Erstkommunion - Aktuelle Themen und Aktionen

Vorbereitung auf die Erstkommunion 2022

Anfang Oktober werden die Informationsabende zur Erstkommunion 2022 stattfinden. An der Kommunionvorbereitung teilnehmen können Kinder, die in diesem Schuljahr die 3. Klasse besuchen oder schon älter sind. Die Familien dieser Kinder werden von uns in

Weiterlesen »

Vorbereitung der Erstkommunion im Pastoralen Raum Wittekindsland

Anfang Oktober werden die Informationsabende zur Erstkommunion 2022 stattfinden.

An der Kommunionvorbereitung teilnehmen können Kinder, die in diesem Schuljahr die 3. Klasse besuchen oder schon älter sind.

Die Familien dieser Kinder wurden jetzt von uns angeschrieben und zu den Informationsabenden eingeladen. Eltern, deren Kind vorzeitig eingeschult worden ist, melden sich bitte im Pfarrbüro, da wir keine Informationen von den Schulen erhalten.

Die Informationen zu den Elternabenden können Sie hier nachlesen und auch als pdf-Datei downloaden.

Ebenfalls finden Sie hier die Links zur Anmeldung für den Elternabend.

Erstkommunionvorbereitung 2021/2022

Liebe Eltern!

Vor einigen Jahren wurde Ihr Kind auf Ihren Wunsch hin getauft. Inzwischen ist Ihr Kind älter geworden und lernt, sich immer besser in der Welt zurechtzufinden. Die Kirche lädt es deshalb ein, mehr über Gott und Jesus zu erfahren und das Leben als Christ/in besser kennenzulernen.

Als Eltern sind Sie Ihrem Kind Maßstab und Vorbild. Vor allem durch Sie lernt Ihr Kind das Leben kennen; das gilt sicher auch für den Glauben. Bei der Taufe haben Sie versprochen, Ihr Kind im Glauben zu erziehen. Deshalb ist die Vorbereitung auf die Erstkommunion nie allein Sache der Kinder, sondern auch der Familie.

So möchten wir zunächst Sie auf einem Elternabend über die Möglichkeiten der Vorbereitung auf Beichte und Kommunion in den Gemeinden unseres Pastoralen Raumes (katholische Kirchengemeinden im Kreis Herford) informieren.

Auf unserer Homepage www.prwi.nrw (Glaube/Sakramente – Erstkommunion) können Sie sich auch schon vor dem Elternabend über unsere Erstkommunionkonzepte informieren.

An der Vorbereitung auf die Beichte und Erstkommunion können Kinder teilnehmen, die jetzt mindestens die 3. Klasse oder eine höhere Klasse besuchen.

Manchmal gibt es familiäre Gründe, die nahe legen, die Kommunionvorbereitung noch um ein oder zwei Jahre zu verschieben. Ebenso können Sie diese Entscheidung aufgrund der Corona-Pandemie treffen. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail, wenn Sie Ihr Kind später anmelden möchten.

Von den drei zentralen Elternabenden für alle Eltern aus den Gemeinden Spenge, Enger, Hiddenhausen, Bünde, Holsen/Rödinghausen und Herford können Sie den für Sie zeitlich günstigsten auswählen, da alle Verantwortlichen für die Erstkommunionvorbereitung an allen drei Informationsabenden teilnehmen werden.

Für den Elternabend ist eine Online-Anmeldung (siehe Rückseite!) unbedingt erforderlich, da wir aufgrund der Corona-Pandemie die Teilnehmerzahl begrenzen müssen.

Wir bitten herzlich darum, Kinder nicht zum Elternabend mitzubringen und nur mit 1 Person pro Familie teilzunehmen. (Wenn Sie mit 2 Personen teilnehmen möchten, müssen Sie beide Personen getrennt anmelden.)

Beim Elternabend gelten die 3G-Regeln. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Stift und einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Alle Unterlagen zur Anmeldung erhalten Sie beim Elternabend!

Hier können Sie sich direkt zu einem der Elternabende anmelden:

Die verschiedenen Vorbereitungswege

Eltern und Kinder können zwischen drei verschiedenen Kursen zur Vorbereitung auf die Erstkommunion wählen, die die unterschiedlichen Lebensbedingungen der Erstkommunionfamilien berücksichtigen: dem wöchentlichen Kurs, dem Kompaktkurs und dem Familienkurs.

Der wöchentliche Kommunionkurs richtet sich an Familien, die in ihrer Kirchengemeinde beheimatet sind und Regelmäßigkeit schätzen. In den etwa 14 wöchentlichen Gruppenstunden lernen die Kinder durch Gespräche, Geschichten, Singen, Malen, Basteln und viele andere kreative Elemente die Kirche, den Gottesdienst und den Glauben näher kennen. Drei Weggottesdienste, die mit dem Kirchenraum vertraut machen und zu den Elementen des Gottesdienstes hinführen sollen, gehören ebenso zum Kommunionkurs wie die drei Eltern-Kind-Aktionen „(Kirche)Kennenlernen“, „Weg der Versöhnung“ und „Kommunion“. Bei diesen Aktionen setzen sich die Kinder zusammen mit ihren Eltern mit wichtigen Themen der Kommunionvorbereitung auseinander. Alle Eltern sind eingeladen, je nach Zeit und Interesse auf verschiedene Weise beim wöchentlichen Kommunionkurs mitzuwirken.


Ansprechpartnerin ist Gemeindereferentin Bernadette Palmer,
Tel. 0 52 21 – 92 59 61 83 | b.palmer@prwi.nrw.

Der Kompaktkurs wurde entwickelt für Familien, denen es auf Grund ihrer familiären Situation, der Arbeitszeiten der Eltern, des Besuches der offenen Ganztagsschule oder der Freizeitaktivitäten schwer fällt, unter der Woche noch einen zusätzlichen Termin wahrzunehmen. Der Kompaktkurs besteht aus sechs Kindertreffen, die jeweils zweieinhalb Stunden dauern und am Wochenende stattfinden. Jedes Kindertreffen steht unter einem anderen religiös-kirchlichen Thema. Kreative Methoden, Bewegung, Stationengänge und natürlich auch eine Stärkungspause mit Spiel und Spaß bestimmen die einzelnen Treffen. Der gemeinsame Abschluss in der Kirche mit den Eltern rundet die Einheit ab und nimmt die Eltern mit in die Vorbereitung hinein. Besonders wichtig für diesen Kurs sind Eltern, die sich als Katechetinnen und Katecheten zur Verfügung stellen. Ohne deren Mithilfe wäre der Kompaktkurs nicht möglich.


Ansprechpartnerin ist Gemeindereferentin Svenja Kuschke,
Tel. 0 52 21 – 92 59 61 52 | s.kuschke@prwi.nrw.

Der Familienkurs ist ein Angebot für Erstkommunionkinder und deren Bezugspersonen. Die Kinder kommen in Begleitung eines Erwachsenen zu den Kurstreffen. Die begleitenden Personen können wechseln: Eltern, Großeltern, Paten … Die Erwachsenen erleben und gestalten im Familienkurs die Vorbereitungszeit des Kindes intensiv mit und erfahren eine Stärkung des eigenen Glaubens. Die sieben Treffen samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr beginnen mit einem Weggottesdienst zum Tagesthema. Jedes Mal wird ein Gegenstand in der Kirche und ein Gebet oder eine Bewegung im Gottesdienst erklärt. Dann beschäftigen sich Erwachsene und Kinder auf einem Aufgabenparcours mit dem jeweiligen Thema. Mit einem gebastelten Erinnerungsstück enden die Treffen. Zwischendurch gibt es Pausen mit Gesprächen, Singen und Spielen. Der Familienkurs wird zentral angeboten, aber die Treffen finden abwechselnd in den Kirchen statt, zu denen die teilnehmenden Familien gehören. Die Erstkommunion feiern die Kinder in ihrer Wohnortgemeinde.

Ansprechpartnerin ist Gemeindereferentin Armgard Diethelm,
Tel. 0 52 21 – 92 59 61 25 | a.diethelm@prwi.nrw.

Die Erstkommunionkinder aus allen Kursen sind eingeladen, beim Krippenspiel und bei der Sternsingeraktion mitzuwirken. Die Teilnahme an Sonn- oder Werktagsgottesdiensten während des Kommunionkurses wird vorausgesetzt.