Gebetskreis Rosenkranz

Liebe Leser,

der Monat Oktober ist für uns Christen der Rosenkranzmonat. Dieser Monat soll uns auf besondere Weise an das Rosenkranzgebet erinnern, in dem sich so viel Hoffnung, Zuversicht und Freude verbirgt. Maria, unsre Mutter, Mutter der Kirche, legt uns das Rosenkranzgebet sehr ans Herz, um für unsere Kirche, unsere Nöte und Sorgen zu beten. Das Rosenkranzgebet ist ein großer Schutz gegen das Böse und führt vieles zum Guten. Das Gebet stärkt uns im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe.

“Hört nicht auf zu beten, betet ohne Unterlass, betet den Rosenkranz,” so bittet Maria in Fátima.
Wir sind diesem Ruf gefolgt und beten nun schon über 27 Jahre lang an jedem Mittwoch um 18.00 Uhr in der Kirche St. Dionysius Enger (Auf der Hafke 2, 32130 Enger) den Rosenkranz. Dieses Gebet ist uns ein kostenbares Gut geworden. In der Einfachheit und Schönheit dieses Gebetes ist so viel Größe und Wertvolles.

Es beleuchtet in den Gesätzen das Leben Jesu von der Verkündigung bis hin zu seinem Tod und seiner Auferstehung. Wir können all unsere Anliegen, Nöte und Sorgen im Rosenkranzgebet der Gottesmutter ganz anvertrauen. Sie will mit uns gehen, will uns Hilfe und Trösterin sein, sie bitte für uns, schützt, mahnt und betet mit uns, sie ist unsere Fürsprecherin bei Gott dem Herrn, und weist uns immer auf Jesus Christus, unseren Erlöser, hin.

Zum Mitbeten des Rosenkranzes sind alle ganz herzlich eingeladen. Gottes Segen und der Segen Mariens mögen uns begleiten.

Ihr Werner Linkert