Guatemala-Projekt

Freundeskreis Guatemala-Projekt St. Paulus                                 Mai 2022

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderinnen und Förderer des  Guatemala-Projekts,

von der Missionarin Agnes Silies erhielt ich die neuesten Nachrichten aus
Guatemala, besonders aus SAN CARLOS ALZATATE.
An der Corona – Pandemie sind viele Menschen erkrankt. Die medizinische
Behandlung ist mit unserem Land nicht vergleichbar. Die Sterberate ist viel höher als bei uns. Die Missionarinnen, die die Aufgaben von Agnes Silies übernommen haben, sind unermüdlich im Einsatz. Sie benötigen dringend Hilfe.
Dazu kommt der Verdienstausfall der Saisonarbeiter. Somit fehlt Geld für den Maiskauf für die armen, indigenen Familien, die kein Stück Land für den eigenen Anbau haben. Eine Familie verbraucht ca. 50 kg Mais / Monat – Kosten etwa 30,-€. Durch unsere Spenden wollen wir den hungernden Kindern und Erwachsenen helfen. Im Namen der Bedürftigen in San Carlos Alzatate bitte ich Sie / Euch um Unterstützung.

Ich bitte darum, eine Spende bis zum 12. Juni 2022 zu überweisen.

Empfänger: St. Johannes Baptist (aus organisatorischen Gründen)
Bankverbindung: Sparkasse Herford – IBAN DE09 4945 0120 0000 046219
Verwendungszweck: Spende Guatemala St. Paulus
Name der Spenderin / des Spenders (für eine Spendenbescheinigung bitte die Anschrift angeben)

Die Spende kann auch in den Spendenkarton „Guatemala“ am Bücherstand in der St. Pauluskirche gelegt werden. Die Spenden werden vom Institut St. Bonifatius ohne Abzug an die in San Carlos Alzatate tätigen Missionarinnen überwiesen.
Für Ihre / Eure Hilfsbereitschaft und Gebete sagt der Freundeskreis Guatemala St. Paulus ganz herzlichen DANK, auch im Namen von Agnes Silies.
Bleibt alle zuversichtlich und gesund.

Herzliche Grüße
Maria Oehlschlägel
Telefon: 05221 / 65681

                                                                                                                 Dezember 2021

Herzlichen Dank für die Guatemala Spenden in St. Paulus Herford

Am 1. Adventssonntag 2021 waren alle Gottesdienstbesucher/innen in der St. Pauluskirche mit den Armen, Hungernden, Kranken und Hilfsbedürftigen im Bergdorf SAN CARLOS ALZATATE im Osten Guatemalas verbunden. Die feierliche Heilige Messe wurde von Pastor Marian Szymanski zelebriert und von der Paulanerband mitgestaltet.

Seit 23 Jahren unterstützt die St. Paulusgemeinde 3 Bergdörfer im Osten Guatemalas. Die Mitarbeiterinnen der Missionarin Agnes Silies leisten humanitäre Hilfe besonders jetzt In der Corona – Pandemie. Die Kollekte und weitere Spenden in Höhe von 3.156,00 € werden ohne Abzug zum Bergdorf San Carlos Alzatate überwiesen.

„Ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben“. Dieser Satz aus dem Gleichnis von Jesus wurde bei den großzügigen Spenden sehr bedacht. Der Freundeskreis Guatemala St. Paulus und die Missionarin Agnes Silies bedanken sich bei allen Spenderinnen und Spendern und für alle Gebete.

Allen wünschen wir Gesundheit und Zuversicht für die kommende Zeit.

Freundeskreis Guatemala-Projekt St. Paulus

Info zum Guatemala – Projekt St. Paulus in Herford                     Juni 2021

Die St. Paulusgemeinde unterstützt seit vielen Jahren die Missionsarbeit von Agnes Silies in Guatemala und jetzt vorrangig in SAN CARLOS ALZATATE.

Im letzten Brief im Mai 2021 berichtete sie über die bedrohliche Corona – Pandemie und die mangelnde medizinische Versorgung der Kranken. Außerdem leiden viele Hunger, weil die Maisvorräte bis zur nächsten Ernte nicht ausreichen.

Der Freundeskreis Guatemala St. Paulus hat daraufhin im Mai einen Spendenaufruf gestartet.
Die Spendensumme betrug 2.684  €.

Die Spenden wurden schon nach Guatemala weitergeleitet.

Der Freundeskreis Guatemala und Frau Agnes Silies bedanken sich bei allen Spenderinnen und Spendern mit einem herzlichen  D A N K E S C H Ö N.

ÜBER DAS PROJEKT GUATEMALA

„Denn ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig, und ihr habt mir zu trinken gegeben; … ich war nackt, und ihr habt mir Kleidung gegeben“ (Mt 25, 35f.).

Nicht treffender als mit diesen Worten kann man die Intention des Freundeskreis Guatemala umschreiben. Seit einem Besuch der Missionarin Agnes Sillies 1998 in unserer St. Paulus Gemeinde in Herford gibt es das Projekt „Freundeskreis Guatemala“.

Guatemala, der bevölkerungsreichste Teil Zentralamerikas zählt ca 15 Mio. Einwohner und leidet unter extrem sozialen Gegensätzen.

San Carlos Alzatate
San Carlos Alzatate ist ein kleines Bergdorf im Zentrum Guatemalas – nur auf abenteuerlichen Straßen zu erreichen und durch die Lage im Gebirge und die klimatischen Gegebenheiten sehr arm. Es gibt viele Familien, die nicht wissen, wie sie auch nur den grundlegenden Lebensunterhalt sichern sollen, und wenn dann noch Missernten oder Krankheit dazukommen, geraten die Menschen schnell in existentielle Not. Gerade für sie soll das Projekt „Gesundheit und Ernährung“ eine dringend benötigte Unterstützung sein.

San Gabriel/ San Pedro Pinula
Die Gemeinde San Gabriel liegt in der Dürrezone im Nordosten Guatemalas in der Diözese Baja Verapaz. Lange harrten die Christen dort ohne geistlichen Beistand aus. Sie baten immer wieder um einen Priester und bauten sogar ein Pfarrhaus, um ihrem Wunsch nach einem Seelsorger Gestalt zu geben. Nun sind sie glücklich, dass Missionarinnen des Institutes St. Bonifatius in dieses Pfarrhaus eingezogen sind, um mit den Menschen vor Ort „das Heute Gottes“ zu leben. Wegen der Regenknappheit in dem Gebiet sind die Ernten schlecht. Viele der Menschen in San Gabriel leiden Hunger, sobald der Mais von der Ernte des Vorjahres ausgeht. Vor allem viele Kinder sind unter- und fehlernährt und auf den Zukauf von Mais angewiesen.

Wir wollten und wollen weiterhin über den Tellerrand hinausschauen und die missionarische Arbeit der Schwestern vom Institut St. Bonifatius unterstützen.

Unser Anliegen: Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, die Frauenarbeit zu stärken, Familien unterstützen und über die tätige Hilfe das Evangelium zu den Menschen zu bringen.

Alles begann mit einem Nähmaschinenprojekt, um die Selbstständigkeit der Frauen zu unterstützen und den Familien zu kleinen Zusatzeinnahmen zu verhelfen. Die Menschen in St. Carlos Alzatate und Umgebung können seit vielen Jahren nun Hilfe in der Pfarrklinik finden. Wir unterstützen regelmäßig die Menschen in San Gabriel und San Pedro Pinula durch Beteilugung an einem speziellen Ernährungsprojekt. Durch die Ausbreitung der Dürrezone sind immer mehr Familien auf unsere Unterstützung angewiesen.

Jeweils am 1. Adventssonntag findet unser „Guatemala-Frühstück“ oder „Guatemala-Brunch“ statt, dessen Erlös fließt direkt in unsere Projekte in Guatemala.

Spenden bitte auf das Konto:

Kath. Kirchengemeinde St. Joh. Bapt.
Stichwort „Guatemala Projekt St. Paulus“
Sparkasse Herford
IBAN: DE09 4945 0120 0000 0462 19

Ansprechpartnerin

Maria Oehlschlägel
Telefon: 0 52 21 – 65 68 1