Logo

TERMINE

Öffentliche Gottesdienste des Pastoralen Raumes Wittekindsland entfallen bis auf weiteres

Dienstag, 17.03.2020
Liebe Schwestern und Brüder,

wir befinden uns in einer schwierigen Zeit mit vielen Unsicherheiten. So nach und nach zeigen sich die Wege, wie wir uns in der aktuellen Krisensituation bewegen können.

Neben der Einschränkung der sozialen Kontakte ist sicherlich einer der schmerzlichsten Einschnitte, dass sämtliche öffentlichen Gottesdienste zunächst bis zum 19. April ausfallen.

Die Priester feiern jedoch die Heilige Messe privat (d.h. ohne Beteiligung von Gläubigen und Ministranten), so dass sie weiterhin stellvertretend für die Gläubigen die Anliegen und Sorgen der Menschen in der Eucharistiefeier vor Gott bringen.

Zum Mitbeten des Kreuzweges und des Rosenkranzes laden wir mittwochs und freitags im Livestream auf unserer Homepage ein.

Unter den besonderen Umständen müssen auch die Feiern zu den Kar- und Ostertagen abgesagt werden. Unser Erzbischof wird das österliche Triduum für das Erzbistum unter Anwesenheit des Domkapitels im Hohen Dom unter Ausschluss der Öffentlichkeit feiern. Es ist vorgesehen, dass diese Gottesdienste im Livestream durch das Erzbistum übertragen werden.

Beerdigungen dürfen aktuell ausschließlich im kleinsten Kreis direkt am Grab stattfinden. Diese besondere Situation bringt es auch mit sich, dass Wortgottesdienste in Friedhofskapellen nicht möglich sind.

Trauungen und Taufen können nicht in einer öffentlichen Feier begangen werden. Beim Vorliegen triftiger Gründe, aus denen heraus die Spendung dieser Sakramente nicht verschoben werden kann, ist es möglich, die Feier im kleinsten Kreis (bei der Taufe Eltern und Paten, bei einer Trauung das Brautpaar und zwei Trauzeugen) stattfinden zu lassen.

Die Kirche St. Johannes Baptist in der Herforder Innenstadt ist täglich von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Kirche St. Dionysius in Enger ist von Dienstag bis Sonntag von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Kirchen Maria Frieden und St. Paulus sind sonntags zu den sonst üblichen Messzeiten geöffnet. In den Kirchen liegen auch die Hausosterkerzen aus.

Die Erstkommunionfeiern sind für die erste Jahreshälfte abgesagt und werden in die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Eine konkrete Terminplanung dazu wird in den kommenden Wochen erstellt werden.

Die Pfarrbüros in Maria Frieden, St. Paulus, Enger, Spenge und Eilshausen sind geschlossen. Das gemeinsame Pfarrbüro an St. Johannes Baptist in der Herforder Innenstadt und das Pfarrbüro in Bünde sind zu den gewohnten Öffnungszeiten telefonisch und auch per Mail zu erreichen.

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind mit den bekannten Kontaktdaten, die auch auf der Seite „Pastoralteam“ unserer Homepage zu finden sind, telefonisch und per Mail und soweit möglich und sinnvoll nach Absprache auch persönlich zu erreichen.

Die aktuellen Regelungen gelten zunächst bis einschließlich 19. April 2020. Sie beruhen auf den Regelungen des Erzbistums. Daher weise ich auch hier noch einmal auf die Homepage des Erzbistums Paderborn (erzbistum-paderborn.de) hin. Hier gibt es einen Ticker mit den neuesten Informationen sowie mit geistlichen Impulsen. Wir laden herzlich ein, auch andere virtuelle Angebote des geistlichen Lebens zu nutzen wie z.B. die Erzabtei Beuron mit der Tagesliturgie des Schott Messbuches oder die Gottesdienste des Kölner Dom Radios oder Das Stundenbuch online…

Das Erscheinen unserer Pfarrnachrichten ist ausgesetzt. Aktuelles können Sie über unsere Homepage (www.prwi.nrw) erfahren.

Gemeinsam hoffen wir, dass all die einschränkenden Maßnahmen wirksam werden und das gesteckte Ziel erreichen – solange machen wir – mit Gottes Hilfe – das Beste draus.

Mit besten Segenswünschen für Sie und die Ihren

Dechant Haringhaus


Samstag, 14.03.2020
Liebe Schwestern und Brüder,

es gab offenbar am Freitag eine dringende Bitte des Landrates an den Kirchenkreis mit der Empfehlung bereits ab diesem Wochenende bis auf weiteres keine Gottesdienste zu feiern. Grundlage für die Bitte ist, dass bei den üblichen Gottesdiensten in der Regel Menschen zusammenkommen, die zur Risikogruppe gezählt werden müssen. Da diese Bitte sicherlich analog auch für uns Anwendung findet, möchte ich auch für den Pastoralen Raum Wittekindsland alle öffentlichen Gottesdienste bis auf weiteres aussetzen.

Für die Karwoche ab Palmsonntag ist damit noch keine Entscheidung gefallen. Auch möglichen Regelungen durch das Erzbistum sei damit nicht vorgegriffen. Der an diesem 3. Fastensonntag zu verlesende Hirtenbrief des Erzbischofs ist auf der Homepage des Erzbistums zu finden. Ausgesetzt sind ebenso die Kommunionvorbereitung und alle geselligen Gemeindeveranstaltungen wie Kirchenkaffee etc. Anders als in Teilen der Presse zu lesen war, sind die Kommunionfeiern noch nicht ausgesetzt. Je nach Stand der Lage ist auch da in Orientierung an den allgemeinen öffentlichen Regelungen immer wieder neu zu überlegen.

Ich bitte Sie, das private Gebet zu pflegen, so wie Sie davon ausgehen können, dass die Priester das ihnen aufgetragene Gebet und die Messfeier für und mit der Kirche und für die Welt pflegen werden. Vielleicht kann dies auch ein Anlass sein, in den Familien über das gemeinsame Gebet ins Gespräch zu kommen und einen neuen Ansatz für das gemeinsame Gebet dort zu finden.

Ich bedaure diesen Schritt, die öffentlichen Gottesdienste auszusetzen, sicherlich ebenso sehr wie viele andere auch, bitte aber um Verständnis und das Gebet insbesondere für die Kranken und ihre Helferinnen und Helfer.

Mit besten Segenswünschen

Pfarrer Haringhaus
Titelbild: Peter Weidemann | In: Pfarrbriefservice.de