„Fröhliche Weihnacht überall!“…

…tönet durch die Lüfte froher Schall!“«

Bestimmt werden viele dieses Lied schon einmal gehört haben. Es entstand Ende des 19. Jahrhunderts und wurde sehr schnell bekannt, nachdem es in viele Schullieder-bücher aufgenommen wurde.

„Fröhliche Weihnacht überall?“ – Wirklich?

Ausgelassene Weihnachtsstimmung und Unbeschwertheit, die das Lied zum Ausdruck bringt, dürfte in diesem Jahr vielen Menschen vermutlich schwerfallen. Die Corona-Pandemie hat uns immer noch im Griff und die aktuellen Zahlen sind alles andere als beruhigend. Diejenigen, die schwer an Covid19 erkrankt sind und zum Teil um ihr Überleben kämpfen bzw. an den Folgen einer Erkrankung leiden, werden gewiss nicht einfach so in das Lied ein-stimmen können. Oder das Personal in Pflegeheimen, Krankenhäusern oder Arzt-praxen, das über die eigenen Grenzen hinaus im Einsatz ist, um den Menschen zu helfen. Und auch den Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten wird es ähnlich gehen. Oder den vielen Flücht-lingen, die an den Grenzen unter zum Teil menschenunwürdigen Bedingungen aus-harren müssen und nicht wissen, wie es weitergehen wird.

Hinzu kommen all jene, die im vergangenen Jahr ein schweres Los zu tragen hatten bzw. immer noch tragen.

Ich kann gut verstehen, dass es all diesen Menschen schwerfällt, fröhlich und unbe-schwert Weihnachten zu feiern. Doch auch für sie stecken Hoffnung und eine positive Nachricht in diesem Lied. Es singt vom Licht, das in die Welt kam und auch die dunklen Wege unseres Lebens erhellen will. Es singt davon, dass die, die IHM vertrauen, von IHM zur ew’gen Ruh geführt werden. Und es ermutigt uns, füreinander einzustehen und Verantwortung für andere zu übernehmen. Die 3. Strophe schließlich erinnert uns daran was es heißt, Nächstenliebe spürbar werden zu lassen und im Nächsten das Christkind zu erkennen.

Nichts anderes feiern wir doch an Weih-nachten: Gott wird aus Liebe zu uns Mensch! Und es ist an uns, diese Mensch gewordene Liebe Gottes durch unser Handeln weiterzu-geben und das Licht der Weihnacht in die Herzen vieler Menschen hineinzutragen, denn Gott will durch jeden und für jeden von uns Mensch werden!

Für viele Menschen ist Weihnachten eher ein ruhiges und besinnliches Fest. Doch warum lassen wir unserer Fröhlichkeit, die uns angesichts der Frohen Botschaft erfüllt, nicht mal freien Lauf und stimmen mit ein, wenn es heißt:

»„Fröhliche Weihnacht überall!“
tönet durch die Lüfte froher Schall.
Weihnachtston, Weihnachtsbaum,
Weihnachtsduft in jedem Raum!“
Fröhliche Weihnacht überall!“
tönet durch die Lüfte froher Schall.«

1. Darum alle stimmet
in den Jubelton,
denn es kommt das Licht der Welt
von des Vaters Thron.
„Fröhliche Weihnacht überall!“…

2. Licht auf dunklem Wege,
unser Licht bist du;
denn du führst, die dir vertrau’n,
ein zu sel’ger Ruh’.
„Fröhliche Weihnacht überall!“…

3. Was wir ander’n taten,
sei getan für dich,
daß bekennen jeder muß,
Christkind kam für mich.
„Fröhliche Weihnacht überall!“…

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch allen ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest
und einen guten Start ins neue Jahr 2022!

Pastor Carsten Adolfs

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com