Rosenkranzmonat Oktober

Ein Beitrag von Pfarrer Wolfgang Sudkamp.

Wenn man jungen Leuten heute begegnet, dann haben sie manchmal einen Rosenkranz um den Hals hängen – modisch schick, aber wissen sie eigentlich, was sie da tragen? Und wissen wir es heute eigentlich noch?

Der Oktober wird auch Rosenkranzmonat genannt, feiern wir doch an jedem 07. Oktober das Rosenkranzfest.

Der Rosenkranz hat eine Jahrhunderte alte Tradition . Ein Gebetsschatz. Diese Art des Gebets ist mehr als ein nur herunterbeten altbekannter Gebete, wie man als Kritik oft hört. Das Rosenkranzgebet schenkt uns mehr, als nur ein zur Ruhe kommen oder eine positive Auswirkung auf den Blutdruck. Der Rosenkranz eröffnet uns einen Raum der Stille, in dem wirklich eine Gottesbegegnung geschehen kann.

Denn das Gebet ist zutiefst biblisch: Vater unser und Ave Maria. Und in den einzelnen Gesätzen betrachten wir das Leben Jesu. Das Rosenkranzgebet ist also ein Neues Testament im Hosentaschenformat, lange bevor es Iphones gab.

Dieses Gebet ist wie ein Ergreifen der Hand des Vaters; besser noch der Mutter. Fünf Gesätze, wie die fünf Finger einer Hand. Besonders eindrucksvoll erlebte das eine Frau, die ihren krebskranken Bruder auf der Intensivstation besuchte. Beide wussten, dass es keine Heilung mehr gibt. Über den Glauben wurde in sonstigen Begegnungen nicht gesprochen. Aber in dieser Situation nahm die tiefgläubige Frau allen Mut zusammen und schenkte aufgeregt ihrem Bruder einen Rosenkranz. Diesen dankbaren Blick ihres Bruders in diesem Moment kann sie nicht vergessen.

Rosenkranzbasilika in Lourdes

Denn in dieser Extremsituation war der Rosenkranz wie die Hand Gottes oder der Mutter Gottes, der dem Krebskranken einen besonderen Halt in seiner Krankheit gab. Er fühlte mit den Händen: Gott ist da, er verlässt mich nicht; er zieht mich zu ihm hin. Die ganzen Heilsereignisse Gottes konnte der Mann mit einer Hand ergreifen – oder ergriffen sie ihn?Vielleicht ergeht es auch uns so, wenn wir den Rosenkranz ergreifen. Wir ergreifen den Rosenkranz aus dem Antrieb, ihn zu beten, Gott nahe sein zu wollen, die Heilsereignisse in Jesus Christus zu betrachten. Wir wollen den Rosenkranz ergreifen und merken nicht, wie Gott uns mit diesem Gebet ergreift. Er uns mehr oder weniger spüren lässt: „Ich habe dich beim Namen gerufen, du gehörst mir.“Dieser Oktobermonat lädt uns zum Rosenkranzgebet ein. Lassen wir uns einladen. Oder besser: Lassen wir uns von Gott ergreifen, damit er in unserer Seele wirken kann.

Archiv
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com